9. Februar 2017: Waffen für die Welt!?

aktionskonferenz-waffenhandel-stoppen-pdf-csWaffen für die Welt!? Rüstungsexporte aus Deutschland – Hintergründe und Folgen.

Eine Einführung ins Thema mit Wolfgang Werner, M.A. Soziologie,  Projektgruppe Rüstungsexport Rhein-Main

Waffen und militärisches Gerät aus deutscher Produktion sind Exportschlager. Unter den Ausfuhrländern nimmt Deutschland regelmäßig „Top Five“-Plätze ein. Trotz verbesserter Berichtslage bleibt vieles klärungsbedürftig: Wie steht es in den Zielländern um Menschenrechte und Demokratie? Welche Probleme verursachen die Lieferungen dort? Wer entscheidet über Rüstungsexporte, wie transparent geschieht dies? Geben wirtschaftliche oder außenpolitische Interessen den Ausschlag? Wie kann man sich weiter informieren und engagieren? Wer hierzu einen Überblick und Anregungen gewinnen will, ist bei dem Vortrag und dem anschließenden Austausch willkommen.

Vortrag, Bilder, Diskussion mit Wolfgang Werner, M.A. Soziologie, Projektgruppe Rüstungsexport Rhein-Main

Donnerstag, 9. Februar, 19:30 Uhr, Weltladen Bornheim, Berger Str. 133

Bitte beachten Sie zu diesem Thema auch die Aktionskonferenz der „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“ im März 2017