Fairtradetown Frankfurt am Main – nicht mehr aktiv

Frankfurt am Main hat im Januar 2011 von Fairtrade Deutschland die Auszeichnung „Fairtrade-Stadt“ erhalten. In den folgenden Jahren fanden unter Beteiligung der Stadt Frankfurt am Main zahlreiche Fairtrade-Aktivitäten statt, die durch die Steuergruppe der Fairtrade-Stadt-Frankfurt-Kampagne geplant und durchgeführt wurden. Die Steuergruppe setzte sich zusammen aus Vertreter_innen der beiden Stadtkirchen, ethischen Finanz-Institutionen in Frankfurt, dem Weltladen Bornheim und des Referats Internationale Angelegenheiten der Stadt Frankfurt. Unter anderem beteiligte sich Frankfurt 2013 und 2015 am Wettbewerb Hauptstadt des Fairen Handels und gewann dabei 2015 einen Sonderpreis für die Broschüre Fair Trade und Islam„. Aus der Steuergruppe ging die Fair Finance Group Frankfurt hervor, die regelmäßig die „Fair Finance Week Frankfurt“ veranstaltet. (Infos und Kontaktmöglichkeiten dazu hier: Fair Finance Frankfurt).

Die Aktivitäten der Fairtrade-Stadt Frankfurt am Main waren stark geprägt durch das Engagement der in der Steuergruppe aktiven zivilgesellschaftlichen Akteure, vor allem des Weltladen Bornheim. Nach über sieben Jahren Federführung in der Steuergruppe möchte der Weltladen Bornheim nun die Federführung an die Kommune als eigentlichen Adressaten der Kampagne übergeben. Bedauerlicherweise sah sich das Referat Internationale Angelegenheiten der Stadt Frankfurt nicht in der Lage, Fairtrade-Aktivitäten durchzuführen und insbesondere nicht, die Unterlagen für die im Januar 2017 anstehende Titel-Überprüfung bei Fairtrade Deutschland einzureichen. Nach einigem hin und her wurde die Zuständigkeit an das Umweltamt (Umweltkommunikation) der Stadt Frankfurt übertragen, welches zwischenzeitlich die erforderlichen Unterlagen bei Fairtrade Deutschland eingereicht hat.

Es ist aber nach wie vor unklar, ob es (und wenn ja welche) Fairtrade-Aktivitäten es seitens der Stadt Frankfurt in Zukunft geben wird. Wenn sich am Stand der Dinge nichts Wesentliches ändert, ist davon auszugehen, dass der Titel „Fairtrade-Town“ aberkannt wird.

Selbstverständlich sind zivilgesellschaftliche Akteur_innen weiterhin im Fairen Handel in Frankfurt am Main aktiv. Die bisher auf www.fairtradetown-frankfurt.de verfügbare Liste der Fairhandelsaktivitäten in Kirchen- und Moscheegemeinden finden Sie unten. Achtung: sie ist nicht vollständig und wird nicht aktualisiert!

Die Stadtversammlung der Frankfurter Katholiken hat in ihrer Sitzung am 6.3.2017 eine Unterschriften-Aktion beschlossen, um sich für den Erhalt des Titels gegenüber OB Feldmann einzusetzen. Innerhalb kurzer Zeit kamen über 1000 Unterschriften zusammen, die Ende April an OB Feldmann weitergeleitet wurden.

Update Juni 2017: Im April wurden die Unterlagen zur Rezertifizierung Frankfurts bei Fairtrade Deutschland eingereicht. Die Prüfung der Unterlagen ergab, dass der Titel „Fairtrade Town“ für Frankfurt zunächst bis Oktober 2017 suspendiert ist. Bis zum Oktober muss die Stadt 1) eine/n verbindlichen Ansprechpartner/in nennen, also eine Person, die innerhalb der Stadtverwaltung für die Angelegenheiten und Aktivitäten als „Fairtradestadt“ zuständig ist, und 2) Fairtrade-Aktivitäten nachweisen.

———————————————-

Der Weltladen Bornheim dankt allen Aktiven im Fairen Handel in Frankfurt am Main für das große Engangement im Rahmen der „Fairtrade-Stadt-Frankfurt“-Kampagne! Wir sind natürlich jederzeit ansprechbar für alle Fragen rund um den Fairen Handel und entwicklungspolitische Themen und freuen uns darauf, mit Interessierten aus Frankfurt in Kontakt zu sein!

 

Kirchengemeinden und Moscheegemeinden

In diesen Gemeinden wird fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt oder es findet regelmäßig ein Verkauf von fair gehandelten Waren statt. Bitte erkundigen Sie sich ggf. nach den aktuellen Gottesdienst-Zeiten.

St. Albert, Bertramstr. 45, 60320 Ffm, Tel: 945484890; Regelmäßiger Fairtrade-Verkauf ca. alle 4-6 Wochen Verkauf nach den Gottesdiensten, Sa. 18.00 Uhr und So 11.00 Uhr. Im Pfarrbüro und auf Veranstaltungen wird fairer Kaffee getrunken und Geschenke in der Regel auch mit Fairtrade-Waren bestückt.

Allerheiligste Dreifaltigkeit, Homburger Landstraße 387, 60433 Frankfurt, Tel.: 069/ 54 49 05, Fax.:069/ 548 10 765, E-Mail: pfarramt[a]ahd-ffm.de; Verkauf am 2. oder 3. Sonntag des Monats nach dem Gottesdienst (Zeiten wechseln, ggf. im Pfarrbüro erfragen!), www.ahd-ffm.de

Alt-Katholische Gemeinde Frankfurt am Main, Basaltstrasse 23 60487 Frankfurt am Main, Tel. 069/709270. Der Verkaufsstand mit fairem Kaffee, Tee, Wein, Schokolade, Honig etc. ist geöffnet Sonntags nach dem Gottesdienst (10 Uhr), also gegen 11 Uhr, und Mittwoch nach dem FeierAbend-Abendgebet (19 Uhr), also gegen 19.30 Uhr. (Aktuelle Gottesdienstzeiten können der Homepage entnommen werden.) Nach dem Sonntagsgottesdienst ist immer „Kirchenkaffee“: Gespräche bei einer Tasse fairem Kaffee und Gebäck.
frankfurt@alt-katholisch.de; Homepage: www.alt-katholisch.de

St. Anna-St. Raphael, Am Hohen Weg 19, 60488 Frankfurt; Verkauf jeden ersten Sonntag im Monat nach dem Gottesdienst (11:00 Uhr) in der St. Anna-Kirche

St. Bartholomäus, Saalfelder Str. 11, 65931 Frankfurt-Zeilsheim, Tel 069-3600020; Eine-Welt-Verkauf Mo/Mi/Do 9:00-11:00 Uhr, Die 15:00-18:00 Uhr

Ev. Bethaniengemeinde, am Frankfurter Berg, Wickenweg 60, 60433 Frankfurt, Tel: 069-549135, post[a]bethaniengemeinde.de Die Gemeinde lädt einmal monatlich im Anschluss an den sonntäglichen Gottesdienst zum Kirchkaffee und Eine-Welt-Verkauf ein. Dabei wird fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt und unterschiedliche Produkte aus fairem Handel angeboten. www.bethaniengemeinde.de

St. Bonifatius, Oberer Kalbacher Weg, 60437 Frankfurt am Main-Bonames, Tel. 069-501201. Der Eine-Welt-Laden ist jeweils nach dem Gottesdienst am ersten Sonntag im Monat in Verbindung mit einem Steh-Café auf dem Vorplatz der Kirche geöffnet, bei schlechtem Wetter im Vorraum zur Kirche. Die Öffnungszeiten sind etwa 10.15 Uhr bis 11.45 Uhr.

St. Bonifatius Sachsenhausen, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt am Main, Tel. 069-6311026. Der Eine-Welt-Laden ist jeweils nach dem Gottesdienst in St. Bonifatius am ersten Sonntag im Monat von 11:45 bis 12:30 geöffnet. Bei Gemeindeveranstaltungen wird z.B. fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt. www.bonifatius-ffm.de
www.elmundounido.de

Christ-König, Damaschkeanger 156, 60488 Frankfurt; Verkauf jeden ersten Sa/So im Monat vor und nach den Gottesdiensten 18:00 Uhr bzw. 11:00 Uhr; www.christkoenig-ffm.de

Förderverein der Ev. Dankeskirche, jeden 1. Sonntag im Monat Verkauf durch den Förderverein von 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr. Info: foerderverein@dankeskirche.de

St. Dionysius-St. Kilian, Huthmacher Str. 21, 65931 Frankfurt-Sindlingen; Verkauf jeden ersten Sonntag im Monat nach dem Gottesdienst um 9:30 Uhr ca. 1 Stunde; www.kath-kirche.sindlingen.de

St. Elisabeth, Kurfürstenplatz 29, 60486 Frankfurt; Verkauf am ersten Sonntag des Monats nach dem Gottesdienst 9:30 Uhr oder 11:00 Uhr; www.st-elisabeth-ffm.de

Evangelisch-Methodistische Kirche Frankfurt/M, Christuskirche, Merianplatz 13, 60316 Frankfurt, frankfurt-innenstadt[a]emk.de: In der Gemeinde wird ausschließlich fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt.

Ev.-luth. Erlösergemeinde, Melanchthonplatz, 60599 Frankfurt am Main, erloesergem[a]t-online.de: Die Gemeinde schenkt ausschließlich fair gehandelten Kaffee aus und verkauft einmal im Monat bei einem Stehcafé nach dem Gottesdienst fair gehandelte Ware. Zweimal im Jahr wird bei Festen ebenfalls fair Gehandeltes verkauft.

Evangelische Französisch-Reformierte Gemeinde; Eschersheimer Landstraße 393, 60431 Frankfurt; Verkauf an den Sonntagen nach dem Gottesdienst.

Frauenfrieden, Zeppelinallee 101, 60487 Frankfurt am Main, Tel. 069 11 28 29; Verkauf von GEPA-Waren durch den Ausschuss Mission-Entwicklung-Frieden einmal im Monat nach dem Gottesdienst von 12 – 13 Uhr. Die Termine werden rechtzeitig vorher im Wochenblatt der Gemeinde veröffentlicht.

Ev. Gemeinde am Bügel, Ben-Gurion-Ring 39, 60437 Frankfurt, Tel. 069-5083634. In der Ev. Gemeinde am Bügel wird ab sofort nur noch fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt.

Herz-Jesu-Gemeinde, Eckenheimer Landstr. 324, 60435 Frankfurt; Verkauf jeden ersten Sonntag im Monat nach dem Gottesdienst um 10:30 Uhr; www.herz-jesu-eckenheim.de/camacari

Heilig Geist/St. Hildegard, Schäfflestr. 19, 60386 Frankfurt; Heiliggeist ( Schäfflestr. 19): Verkauf jeden ersten Sonntag nach dem Gottesdienst 10:45 Uhr; St. Hildegard (Cassellastr.): jeden zweiten Sonntag nach dem Gottesdienst 18:00 Uhr; www.heiliggeist-riederwald.de

St. Ignatius & Antonius, Gärtnerweg 60, 60322 Frankfurt am Main, MEF-Gemeindeverkauf regelmäßig jeden zweiten und letzten Sonntag im Monat nach dem Gottesdienst (Gottesdienst 10:30 Uhr; Beginn Verkauf ca. 11:30 Uhr) www.ignatius.de

I.I.S. Islamische Informations- & Serviceleistungen e.V., Mainzer Landstr. 116, 60327 Frankfurt, Verkauf im Infoladen zu den Öffnungszeiten Mo-Frei 17:00-20:00 Uhr, Sa 14:00-17:00 Uhr. www.islam-infoservice.de

St.Johannes Apostel, Sieringstr. 1, 65929 Frankfurt, Eine-Welt-Verkauf jedes letzte Wochenende im Monat vor und nach den Gottesdiensten; www.st-johannes-ap.de

St. Josef, Altiplano-Gruppe, Justinusplatz 2, 65929 Frankfurt; Verkauf im Pfarrbüro während der Öffnungszeiten: Di, Do + Frei 9:00-12:00 Uhr u. Di + Do 16:00-18:00 Uhr; Verkauf in der Josefskirche jeden vierten Sonntag im Monat nach dem Gottesdienst; Verkauf auf dem Höchster Wochenmarkt: Jeden ersten Samstag im Monat, Melchiorstraße in 65929 Frankfurt; Verkauf auf dem Höchster Weihnachtsmarkt am 1. Adventswochenende; Verkauf in der Buchhandlung am Schloss, Bolongarostrasse 182; www.st-josef-hoechst.de/eine-welt-verkauf

St. Josef Eschersheim, Rhaban-Fröhlich-Str. 20, 60433 Frankfurt, Tel: 069/951538-0, regelmäßiger Fairtrade-Verkauf am zweiten Wochenende im Monat (außer in den Ferien) nach den Gottesdiensten, Sa. 19.30 Uhr und So. 10.30 Uhr. Im Pfarrbüro wird fairer Kaffee getrunken.

St. Lioba, Ben-Gurion-Ring 16a, 60437 Frankfurt; Verkauf i.d.R. am ersten Sonntag im Monat nach dem Gottesdienst (12:00-13:00 Uhr), www.lalibo.de

Evangelische Luthergemeinde Frankfurt, Martin-Luther-Platz 1, 60316 Frankfurt, www.luthergemeinde-ffm.de: Die Gemeinde schenkt grundsätzlich nur fair gehandelten Kaffee und Tee nach den Gottesdiensten und bei Gemeindeveranstaltungen aus. Artikel des Eine-Welt-Ladens werden zum Gemeindefest Ende September sowie an jedem Adventssonntag nach dem
Gottesdienst verkauft. kontakt[a]luthergemeinde-ffm.de

Maria Hilf, Rebstöcker Str. 70, 60326 Frankfurt; Verkauf 14-tägig nach dem Samstags- und Sonntagsgottesdienst 18:00 Uhr bzw. 11:00 Uhr.

Ev. Maria-Magdalena-Gemeinde, Gartenstr. 67, 60596 Frankfurt: Eine-Welt-Kiosk im Gemeindebüro, verkauft wird zu den üblichen Öffnungszeiten: Di / Mi / Fr 10.00 Uhr – 12.00 Uhr und Do 16.00 Uhr – 18.00 Uhr. An Sonntagen wird unregelmäßig nach dem Gottesdienst beim Kirchenkaffee ca. 10.30 Uhr – 11.00 Uhr verkauft, und sonst bei Gemeindeveranstaltungen je nach Möglichkeit.

Ev. Mariengemeinde Zentgrafenstr. 23, 60389 Frankfurt, mariengemeinde[a]t-online.de: Die Gemeinde schenkt fair gehandelten Kaffee aus. Sie führt einen eigenen Weltladen in der Wilhelmshöher Straße 158 (siehe Karte), Öffnungszeiten Mo, Di, Do, Fr 16:30-18:30 und Fr./Sa. 9:00-12:00 Uhr

St. Mauritius/St. Johannes, Mauritiusstr., 60529 Frankfurt, Verkauf jeweils am ersten Wochende des Monats, Sa vor/nach dem 18:00 Uhr-Gottesdienst, So vor/nach dem 10:30 Uhr-Gottesdienst; www.pfarrei-mauritius-johannes.bistumlimburg.de

St. Michael, Sossenheim, Sossenheimer Kirchberg 2, 65936 Frankfurt, Verkauf i.d.R. jeden vierten Sonntag im Monat nach dem Sonntagsgottesdienst 10:30 Uhr oder 12:00 Uhr (wöchentlicher Wechsel), www.st-michael-ffm.de

Ev. Miriamgemeinde Gemeindebüro Bonames, Kirchhofsweg 5, 60437 Frankfurt, Ev.Kirche-Bonames[a]t-online.de: Im Gemeindeteil Bonames gibt es einen monatlichen Verkauf von fair gehandelten Produkten, im Kirchcafé und Seniorenclub wird Transfair-Kaffee ausgeschenkt. www.miriamgemeinde.de

Mutter vom Guten Rat, Kniebissstr. 27, 60528 Frankfurt, Eine-Welt-Verkauf: jeweils am zweiten Sonntag im Monat nach dem Gottesdienst und zu den Öffnungszeiten der Pfarrbücherei

St. Nicolai-Gemeinde, Waldschmidtstr. 116, 60314 Frankfurt am Main Ev. St. Nicolai Gemeinde, 60314 Frankfurt, gemeindebuero[a]st-nicolai-gemeinde.de, bei Veranstaltungen wird fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt. www.st-nicolai-gemeinde.de

Paul-Gerhardt-Gemeinde Niederrad, Kelsterbacher Str. 39, 60528 Frankfurt, Tel: 069-6662346, info[a]paul-gerhardt-gemeinde-ffm.de In der Gemeinde, nach Gottesdiensten oder bei anderen Gemeindeveranstaltungen werden Waren aus dem Fairen Handel verkauft, bei Gemeindeveranstaltungen wird Fairer Kaffee ausgeschenkt. www.pgg-ffm.de

Ev. luth St. Paulsgemeinde, Alte Nikolaikirche, Römerberg 9, 60311 Frankfurt/Main Tel: 069/284235, info[a]paulsgemeinde.de; Jeden Sonntag zum Kirchenkaffee nach dem Gottesdienst wird fair gehandelter MainKaffee ausgeschenkt. www.paulsgemeinde.de

Ev. WartburggemeindeHartmann-Ibach-Str. 110, 60389 Frankfurt, wartburggemeinde.ffm[a]t-online.de: Die Gemeinde schenkt bei ihren Veranstaltungen und in ihren Gruppen nur fair gehandelten Kaffee aus.

Ev. Wicherngemeinde, Pützerstraße 96a, 60488 Frankfurt am Main, gemeindebuero[a]wicherngemeinde-frankfurt.de; In der Wicherngemeinde gibt es einen Eine-Welt-Verkauf im Gemeindebüro. Während der Öffnungszeiten können fair gehandelte Produkte wie Kaffee, Tee, Schokolade und Honig erworben werden. Bei Gemeindeveranstaltungen wird fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt. www.wicherngemeinde-frankfurt.de