BIOBU: farbenfroh und praktisch!

Gedacht für den täglichen Gebrauch, ob zu Hause oder unterwegs, stellen die BIOBU-Produkte eine echte Alternative zu Einweg- oder Porzellangeschirr dar!

Um die Haltbarkeit zu maximieren, wurden nachwachsende Bambusfasern, ein hochgradig erneuerbarer, natürlicher Rohstoff, mit einem 100% lebensmittelechten Melamin-Bindemittel (Melaminharzkunststoff) kombiniert. Frei von BPA (Bisphenol A und Weichmachern!

Die BIOBU-Produkte werden in einer kleinen Manufaktur in der Nähe der Hafenstadt Shanghai hergestellt. Die Manufaktur beschäftigt mittlerweile 60 MitarbeiterInnen, davon sind 60% Frauen.

Die Arbeitsbedingungen im BIOBO-Betrieb sind vorbildlich:

 

  • Die Löhne sind überdurchschnittlich, sie liegen 200% über dem Mindestlohn und 25% über den Löhnen in anderen regionalen Produktionseinheiten.
  • Alle MitarbeiterInnen haben einen festen Arbeitsvertrag und sind krankenversichert. Dies ist eine wichtige leistung, da sich die Gesundheitsversorgung in China in den letzten Jahren erheblich verschlechtert hat.
  • Das Mindestalter der MitarbeiterInnen beträgt 18 Jahre, Kinderarbeit ist verboten.
  • Verbot jeglicher Diskriminierung auf Grund von Geschlecht, Alter, Religion und Rasse.
  • Die Arbeitszeit beträgt acht Stunden pro Tag, mit drei Pausen. Die Arbeitswoche hat sechs Tage.

Die Produktionsräume und Nebenräume (Toiletten, Waschräume, Büros) sind hell (Tages- und künstliches Licht). Auf Sauberkeit (Staubfreiheit) in den Räumen wird sehr geachtet, dies ist wichtig für das Personal und die Produktion.

Langfristige Abnahmegarantien für die Manufaktur gewähren über einen größeren Zeitraum ein sicheres Einkommen. Der Importeur EKOBO unterstützt den BIOBU-Betrieb in Produktentwicklung und Vermarktung eigener Bambus-Produkte für den chinesischen Markt. Damit setzt die BIOBU-Manufaktur ein deutliches Zeichen, dass umweltfreundliche Produkte in China markttauglich und zukunftsfähig sind.

EKOBO überweist bei Bestellung 50% der Bestellsumme als Vorauszahlung an die Manufaktur, zur Vorfinanzierung der Produktion.