Islam und Fair Trade

„(…) und seid gerecht! Gewiss, Gott liebt die Gerechten.“ – Sure 49, „Die Gemächer“; Vers9

Es begann im Herbst 2009 mit einer von missio organisierten Reise zweier Nigerianer – eines Imans und eines Priester, die gemeinsam in ihrem Heimatland mit Jugendlichen für Frieden und Versöhnung arbeiteten. Der Weltladen Bornheim lud die beiden zu einem Besuch in Frankfurt ein, machte sich auf die Suche nach einem geeigneten Veranstaltungspartner und fand ihn in der Moscheegemeinde I.I.S. e.V..  Von da an entwickelte sich eine freundschaftliche Verbundenheit zwischen Weltladen und Moscheegemeinde.

Im September 2009 eröffnete dann der OLYMPUS DIGITAL CAMERAdeutschlandweit erste Fair-Trade-Verkauf in einer Moscheegemeinde im Infoladen des I.I.S. mit einer kleinen Feier. Gemeinsam entwickelten wir 2014 die Broschüre „Fair Trade und Islam“, 2015 wurde unserer Zusammenarbeit beim Wettbewerb zur „Hauptstadt des Fairen Handels“ mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Das Preisgeld verwendeten wir, um eine erweiterte Neuauflage der Broschüre zu erarbeiten.

Titelseite neue Auflage

 

Diese steht hier zum Download bereit:

Fair Trade und Islam Aufl 2016

– wenn Sie an gedruckten Exemplaren interessiert sind, melden Sie sich gern bei uns!

 

 

In den vergangenen Jahren hat die Idee schon Kreise gezogen, es gibt diverse Fairhandelsaktivitäten von Moscheegemeinden, z.B. in Dortmund und in Darmstadt.

Gerechtigkeit und Frieden in der Welt ist unser gemeinsames Anliegen! Wir sind davon überzeugt, dass der Faire Handel einen wichtigen Beitrag dazu leistet.